Das innere Yoga der Einstellungsänderung


Was es bedeutet
Mit innerem Yoga ist die Beziehung zu Gott gemeint. In meiner Broschüre Der Weg erinnert dich Metatron daran, dass du als Gottes Ebenbild jederzeit einen Punkt machen kannst hinter deine alten Leidensgeschichten. Du kannst bei null neu anfangen, jedem und allem den gleichen Wert geben und aus dieser Einstellung einen bedingungslosen Weg zu deinem Ziel erschaffen. Das darf manchmal schwer sein, gerade dann, wenn die alten Geschichten dich wie ein Sog gefangen halten. Deshalb wurde ich über viele Jahre darin eingeweiht, bedingungslos die in der Broschüre genannten Energieprodukte, die Wegbereiter, herzustellen.


Indem du sie anwendest, erhältst du aus dem Geist Gottes so oft du willst, bedingungslose Anregungen, dich an deine vergessene Wahrheit zu erinnern, aus einer alten Geschichte auszusteigen und dir wie anderen das Leben wieder schön zu machen.

Wie leicht es sein kann
Manchmal sind die sieben Schritte der Einstellungsänderung aus der Broschüre Der Weg schnell und leicht einzunehmen. Beispielsweise ist mir lange nichts eingefallen, was ich jemandem zum Geburtstag schenken könnte. Ich hatte schon viel gesucht und entschied mich schließlich dazu, die sieben Schritte in der Broschüre zu vollziehen. Dabei bin ich mit dem sechsten Schritt bei einem Wegbereiter aus den Türöffnern Der Sternenzauber – Mond angelangt. Als ich den Text las, verstand ich, dass es für mich gerade darum geht, mich zurückzulehnen und empfänglich zu sein. Kurz danach hatte ich Lust, mich in die Sonne zu legen und keine zwei Minuten später ist mir das passende Geschenk eingefallen.

Wie schwer es sein kann
In einer anderen Situation fiel es mir nicht so leicht, meine Einstellung zu ändern. Ich hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich jemandem gegenüber nicht ehrlich war. Ich suchte mir Rat in der Broschüre Der Weg in der Hoffnung, dass Metatrons Worte mich darin bestärken würden, es dem anderen nicht sagen zu müssen. Sobald ich mir eine Seite und einen Absatz dort ausgesucht hatte, belehrten mich die Worte jedoch eines Besseren. Das gefiel mir ganz und gar nicht und ich suchte mir noch viermal weitere Absätze aus, um der Klärung aus dem Weg gehen zu können. Aber es blieb dabei. Egal welche Seite und welchen Absatz ich mir intuitiv aussuchte, ich wurde unmissverständlich darauf hingewiesen, die Wahrheit auszusprechen. Aber nicht nur das: mit den sieben Schritten der Einstellungsänderung konnte ich mich mit meinem Standpunkt, die Wahrheit zu verbergen und mich damit schlecht zu fühlen, annehmen und mich dorthin ausweiten, mich gleichwertig bedingungslos von Herz zu Herz mitteilen zu wollen. Dazu suchte ich mir auch einen Wegbereiter aus, das persönliche Engelportrait mit der Engelkraft der Schönheit und Harmonie. Dieser Absatz erinnerte mich daran, dass ich mich im Gespräch mit dem anderen auf die Kraft der Schönheit und Harmonie einstellen möchte und das ganze bedingungslos ansprechen will. Als ich es tat, kam es wirklich ganz anders als erwartet. Es war ganz leicht und ich wurde von meinem Gegenüber sofort voller Verständnis empfangen.

Wie es auch in schwierigen Situationen alles ändern kann
Auch in schwierigen Situationen von Beziehungsproblemen oder gesundheitlichen Störungen kann dir das innere Yoga der Einstellungsänderung dazu verhelfen, einen Neuanfang zu wagen. Für den einen mag es darum gehen, endlich seine Angst zu überwinden und zum Arzt zu gehen und für einen anderen damit aufzuhören, sich ständig therapieren zu lassen und der eigenen Stärke wieder zu vertrauen. Hör auf, dir oder dem anderen in deinen Beziehungen die Schuld an eurer schwierigen Situation zu geben. Die Probleme sind nur deshalb da, weil ihr euch bekämpft. Du kannst jederzeit damit aufhören, dir und deinem Gegenüber den gleichen Wert geben und einen offenen Austausch ermöglichen. Sobald sich einer ändert, ändert sich auch der andere. Richte dich nicht nach dessen Erwartungen, sondern finde deine ehrlichen Handlungsschritte bedingungslos in dir. So kannst du heilsam zu deinem Wohle und zum Wohle aller wirken und das Wunder erleben, dass plötzlich eure Zahnräder ineinander passen und alles stimmt.

Wie du als Engel auf Erden wirkst
Es darf schwer sein und es darf leicht werden. Als Engel auf Erden bist du freiwillig in einem Verhaltensmuster gelandet. Du machst es nicht, weil du ein schwieriger Fall bist und es noch nicht so gut kannst wie die anderen. Akzeptiere, dass du dein Licht verdunkelst und schwarzsiehst, weil du dort eingeschlossene Handlungsimpulse abholst, um sie auf einem neuen Weg zum Ziel deiner Wünsche freizusetzen und bedingungslos zu leben. Manche davon sind schon seit Generationen an eure Festlegungen gebunden und es macht keinen Sinn, jemandem die Schuld daran zu geben. Nimm sie bedingungslos an und weite dich von dieser Engstelle aus in deinen schönen Engelraum. Das geschieht ebenfalls bedingungslos, indem du dich wie ein Blinder vortastest und einfach deiner inneren Wahrheit folgst. Dabei entfaltest du wieder deine Flügel und fliegst in Leichtigkeit über altes Leid.

Das ist der Kreislauf des Lebens: Du steigst ab, schraubst dich in ein Verhaltensmuster, holst dort etwas ab, um anschließend damit wieder aufzusteigen und die Last fallen zu lassen. Dabei wirst du während sieben Schritten auf deinem Seelenweg nach und nach eins mit Körper, Seele und Geist. Bis ein eingeschlossener Impuls neu auftaucht und du diesen bedingungslos in die Tat umsetzt. Dabei werden Körper und Geist zu den gleichberechtigten weiblichen und männlichen Flügeln deiner Seele und du erstrahlst neu zum Engel auf Erden.

Wie du die Welt mit anderen Augen sehen kannst
Metatron zeigt dir mit der Broschüre Der Weg, dass du nur deshalb langwierige Probleme hast, weil du die Talsohle im Kreislauf des Lebens bekämpfst. Es ist alles eine Sache der Einstellungsänderung. Sieh das schwere und unschöne deiner Talsohle nicht als das Ende vom Lied an, sondern als Anfang für etwas wunderbares, was sich aus dir heraus entfaltet.

Dazu kannst du die mit der Broschüre Der Weg gefundenen Einstellungsänderungen wie körperliche Yogahaltungen einnehmen. Am Anfang gelingt es dir vielleicht nur für kurze Momente. Dann erlebst du einen schönen Augenblick mit deinem Partner und gleich darauf ist schon wieder alles so wie immer und er versteht dich nicht. Mache dir bewusst, dass ihr beide euer Engellicht ausgelöscht habt, weil ihr unbewusst aus einem alten Verhaltensmuster wiederauferstehen und bedingungslos heilsam handeln wollt. Auch wenn es schwer ist, übernehme in solchen Situationen einfach die Verantwortung für die Situation, gib nicht auf und benutze einen Wegbereiter, der dich immer wieder an deine innere Wahrheit erinnert. Je öfter du deine Einstellung änderst, desto mehr kannst du erleben, dass stimmige Situationen entstehen und sich plötzlich alles fügt.

Schau in meinen Shop. Dort findest du die Broschüre Der Weg und die Wegbereiter. Wende dich mit deinen Fragen und Sorgen an mich oder einen der Lebens-Impuls-Praktiker/innen. Wir begleiten dich gerne bei deinem Weg der Einstellungsänderung im Telefonat, der Einzelsitzung und im Seminar.

Ich freue mich auf dich und darauf, dich dabei zu begleiten, dein Engellicht zum Strahlen zu bringen.

Gabriele Weck